Dieses Profil braucht ihr für ein Private Equity Praktikum

Private Equity Praktikum Profil Voraussetzungen Bewerbung

Ein Praktikum bei einem Private Equity Unternehmen ist das ideale Karriere-Sprungbrett, wenn ihr an einem Finance-Job interessiert seid. Viele PEs sind extrem mächtig und verwalten nicht selten ein Vermögen, das größer ist als der Börsenwert einiger DAX-Unternehmen. Teil einer solchen Beteiligungsgesellschaft zu sein öffnet viele Türen und vermittelt wertvolle Know-How. Doch wie kommt man an einen der begehrten Praktikumsplätze? Wir stellen euch das Profil vor, nach dem einflussreiche Private Equity Firmen suchen.

Finance-Erfahrung ein absolutes Muss

Während eines Private Equity Praktikums arbeitet ihr mit den Investmentmanagern zusammen und unterstützt das Team bei der Analyse potenzieller Targets. Daher sind solide Finance-Kenntnisse eine Voraussetzung für ein solches Praktikum. Das gilt insbesondere für eure praktischen Erfahrungen, denn ein Praktikum bei einer Investment Bank oder einer Strategie- bzw. Transaktionsberatung gehören definitiv zu den Profilanforderungen. Ihr solltet versiert in der Erstellung von Financial Models sein und euch bestens mit Excel auskennen, damit ihr das Investmentteam gewinnbringend unterstützten könnt. Vergesst nicht, dass ein Großteil der Investment Professionals der PEs eine Vergangenheit im Investmentbanking haben.

Mit technischem Know-How aus der Masse herausstechen

In Deutschland konzentrieren sich die meisten Private Equity Fonds auf den deutschen Mittelstand. Hier lassen sich profitable Unternehmen mit einer starken Marktpositionierung finden, die erhebliches Entwicklungspotenzial aufweisen. Häufig handelt es sich dabei um technische Firmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Chemie, Pharma etc. An dieser Stelle könnt ihr besonders punkten, wenn ihr technisches oder naturwissenschaftliches Wissen mitbringt, denn die Umstrukturierung eines großen Mittelständlers erfordert nicht nur finanzielle, sondern auch fachliche Kenntnisse. Ein PE-Praktikum kann deshalb sehr attraktiv sein, wenn ihr einen Abschluss in Wirtschaftsingenieurswesen habt und ein solides technisches Wissen mitbringt. Zudem werden die analytischen Fähigkeiten von Mathematikern, Physikern und Co. zunehmend geschätzt, sodass ihr auch mit einem solchen Background Vorteile habt. Schaut bei Suche nach einem passenden PE auf den Fokus der jeweiligen Gesellschaft und macht dem Recruiter klar, weshalb ihr mit eurem spezifischen fachlichen Wissen der ideale Kandidat seid.

Unternehmerisches Denken und Spaß an der Analyse von Geschäftsmodellen

Markt- und Unternehmensanalysen werden ein fester Teil eures Private Equity-Praktikums sein. Dabei könnt ihr eure Vorgesetzten besonders überzeugen, wenn ihr wirkliches Intersse zeigt und tief in die Materie einsteigt. Zeigt dem Recruiter des PEs eurer Wahl von Anfang an, dass ihr unternehmerisch denkt und diese Denkweise in Analysen einfließen lasst. Ein Praktikant, der über den Tellerrand schauen kann, ist in der Lage einen echten Mehrwert zu bieten und das Investmentteam tatsächlich zu bereichern. Macht deutlich, dass ihr nicht nur Zahlen analysieren könnt, sondern auch hinter die Fassade schaut.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

 

Share this post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.