In keinem anderen europäischen Land gibt es so viele Multi Family Offices, wie in der Schweiz. Diese Gesellschaften verwalten das Vermögen von High Net Worth Individuals (HNWI) und gehören somit zu den relevantesten Playern in der Schweizer Finanzszene. Doch wieso lohnt es sich, bei einem der 150 wichtigsten MFOs der Schweiz Karriere zu machen? Das Team von Wiwiguru hat drei Gründe zusammengefasst, die für einen Berufseinstieg bei einem Family Office sprechen. Wir wünschen euch schon einmal viel Erfolg für eure Bewerbung!

#1: Bei Schweizer Multi Family Offices seid ihr von Anfang an in Deals involviert

Viele ambitionierte Wirtschaftswissenschaftler verfolgen das Ziel, den Berufseinstieg im Investment Banking zu schaffen. Insbesondere der Bereich Mergers & Acquisitions (M&A) gewinnt immer mehr an Attraktivität. Gerade bei den großen Banken, ist die M&A-Karriere zu Beginn allerdings häufig nicht so spannend, wie erhofft. Die Deals werden von Senior Managern und Partnern vollzogen und die Analysten übernehmen eher langweilige Arbeiten. Eine interessante Alternative könnten tatsächlich Family Offices sein, die im Bereich Private Equity aktiv sind. Hier seid ihr aufgrund der Größe der Investment Gesellschaften von Anfang an stark involviert und könnt spannende Deals hautnah miterleben und gestalten. Diese Erfahrung ist Gold wert und spricht definitiv für einen Berufseinstieg bei einem Multi Family Office.

#2: Über Multi Family Offices in der Schweiz könnt ihr ein beeindruckendes Netzwerk aufbauen

Wie bereits erwähnt, ist die Zahl der Multi Family Offices in der Schweiz beeindruckend. Nur wenige wissen, dass nicht nur die Schweizer Privatbanken höchst relevant sind, sondern auch die Verwalter von Familienvermögen in Milliardenhöhe. Das bedeutet auch, dass ihr über die größten Multi Family Offices der Schweiz Zugang zu Personen bekommt, an die ihr sonst kaum herankommen würdet. Gerade in der Investment Branche ist ein umfassendes Netzwerk von größter Bedeutung, sodass ihr bei einem Multi Family Office eine wichtige Basis schaffen könnt. Viele ehemalige Manager eines MFOs gründen nach einiger Zeit eine eigene Vermögensverwaltung oder gar ein Family Office. Eine andere Exit-Option ist der Wechsel zu einer Bank. Gerade in der Schweiz stehen guten Finance Profis viele Türen offen. Wer in der Lage ist, HNWI als Kunden oder Partner mitzubringen. erhöht natürlich seine Erfolgsaussichten.

#3: Family Offices ersetzen für die Superreichen zunehmend Banken und Asset Manager

In den letzten Jahren haben Beobachter der Finanzbranche einen starken Konkurrenzkampf im Wealth Management beobachtet. Viele Banken haben großes Interesse an Ultra High Net Worth Individuals, tun sich jedoch schwer bei der Kundenakquise. Das liegt insbesondere an der Bedeutung von Family Offices. Die Ultrareichen richten entweder ein eigenes Family Office ein oder vertrauen auf erfahrene Multi Family Officer. Der Grund hierfür ist einfach: Sie wünschen sich eine individuelle Betreuung, die auf ihre persönlichen Wünsche und Anforderungen eingeht. Bei großen Banken und Asset Managern ist das nicht in dem Maße möglich, wie es bei Family Offices der Fall ist. Wenn ihr also in einem aufstrebenden Bereich arbeiten möchtet, bietet sich ein Job bei einem Multi Family Office an. Denn der erwähnte Trend scheint nicht abzureißen.

Diese Artikel mit Karrieretipps könnten euch auch interessieren:

Bildquelle: Rhiannon Elliott


Was zeichnet einen Job und die Karriere in einem Multi Family Office aus?

Multi Family Offices (MFO) sind die Vermögensverwalter und Berater der Superreichen. Während sogenannte Single Family Offices, das Vermögen einer einzelnen extrem wohlhabenden Familie vermehren, betreuen MFOs gleich mehrere solcher Familien oder Einzelpersonen. Für die Familien hat dies den Vorteil, dass gemeinsam mit anderen Superreichen die Assets under Management gesteigert werden können und Skaleneffekte in unterschiedlichen Bereichen geschaffen werden. In Multi Family Offices könnt ihr als Investment oder Asset Manager einsteigen und kümmert euch um die Vermögensanlage für die wohl situierten Kunden. Je nach Family Office kann der Fokus auf dem Finanzmarkt, der Private Equity Branche oder dem Immobilienmarkt liegen. In jedem Fall habt ihr die Möglichkeit, Einblicke in Investitionsentscheidungen zu erhalten, die anderswo kaum möglich sind. Die Karriereleiter endet im Regelfall bei den Partnern – hier winken Gehälter, wie sie sonst wohl nur im Investment Banking möglich sind. Ihr fragt euch, wo die meisten Multi Family Offices angesiedelt sind. Wir haben den Markt auf der Basis der Liste der größten deutschen Multi Family Offices sowie der Liste der größten Schweizer Multi Family Offices analysiert. In Deutschland könnt ihr euch auf eine Karriere in München freuen, denn hier sind mit Abstand die meisten MFOs beheimatet. In der Schweiz liegen Zürich und Genf weit vorne. Somit handelt es sich in puncto Lebensqualität nicht um die schlechtesten Orte – oder was meint ihr? Wir wünschen euch auf jeden Fall schon einmal viel Erfolg für eure Bewerbung.

Diese Fähigkeiten solltet ihr für eine Position in einem Multi Family Office mitbringen

Die Karriere in einem Multi Family Office erfordert viele, ganz unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten. Wir fassen im Folgenden die wichtigsten Skills zusammen. Natürlich solltet ihr zusätzlich mit Expertenwissen in einem Bereich punkten, um aus der Masse herauszustechen.

  • Analytische Fähigkeiten: Hierzu gehört die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und hieraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Das gilt für komplette Vermögensstrukturen genauso wie für konkrete Investmententscheidungen. Ihr solltet mit Zahlen umgehen können und Erkenntnisse übersichtlich und ergebnisorientiert aufbereiten.
  • Spaß an intensiver Kundenbetreuung: Insbesondere als Analyst und Associate habt ihr im Investment Banking vergleichsweise wenig Kundenkonakt. Das ist bei einem Multi Family Office häufig ganz anders. Ihr solltet sehr gut darin sein, mit der wohlhabenden Kundschaft zu kommunizieren und auch bei auf den ersten Blick weniger wichtigen Themen weiterzuhelfen.
  • Investment-Wissen über Assetklassen hinweg: High Net Worth Individuals (HNWI) nutzen Multi Family Offices, um ihr Vermögen zu diversifizieren. Somit beschränkt sich eure Tätigkeit in den meisten Fällen nicht auf eine Assetklasse. Ihr solltet zumindest grundlegende Erfahrungen am Kapitalmarkt und in alternativen Assetklassen mitbringen.

Aus diesen Gründen seid ihr mit Investment Banking Erfahrung besonders gut aufgestellt

Im Rahmen unserer Analyse der wichtigsten Multi Family Offices im deutschsprachigen Raum ist uns aufgefallen, dass die Mitarbeiter dieser Firmen im Regelfall aus zwei Bereichen kommen. Zum einen gibt es viele Family Officer, die zuvor im Wealth Management oder der Betreuung von HNWI bei einer Privatbank aktiv waren. Bei den letzten Arbeitgebern sticht insbesondere die UBS hervor. Zum anderen waren viele Manager der größten Multi Family Offices zuvor im Investment Banking aktiv. Doch woran liegt das? Während der Wechsel vom Wealth Management zu einem Multi Family Office relativ geradlinig erscheint, liegen Investment Banking und Family Office auf den ersten Blick relativ weit auseinander. Dem ist jedoch überhaupt nicht so, wie bei einer genaueren Betrachtung deutlich wird. Die klassische Vermögensberatung ist zwar kein Steckenpferd eines Investment Bankers, dafür punkten erfahrene IB Profis mit anderen Fähigkeiten. Hervorzuheben sind insbesondere die Deal-Erfahrung, analytische Fähigkeiten sowie ein höchst relevantes Netzwerk. Wenn ihr Lust darauf habt, intensiv mit extrem wohlhabenden Kunden zusammenzuarbeiten und die Vermögensverwaltung aktiv zu begleiten, solltet ihr den Schritt zu einem Multi Family Office also auf jeden in Betracht ziehen.

Diese Beiträge könnten euch auch interessieren

Bildquelle: Saulo Mohana


Portrait BENTEN Capital: M&A und Corporate Finance Beratung mit Sitz in Stuttgart und Wiesbaden

Das “Beratungshaus für Unternehmenskäufe und -verkäufe sowie Eigen- und Fremdkapitalfinanzierungen” deckt die komplette Bandbreite einer Investment Boutique ab. Mergers & Acquisitions, Corporate Finance, Distressed Services sowie Bewertung & Strategie bilden die vier Kernbereiche der Unternehmensberatung. Es wurden bereits mehr als 300 Transaktionen begleitet, wobei sich die Übernahmen über 22 Länder erstrecken. Als inhabergeführte Consulting Firma wird Unabhängigkeit und Integrität bei den Stuttgartern groß geschrieben. Die erfahrenen Partner von BENTEN Capital bringen langjährige Erfahrung in der Industrie sowie in dem Finanz- und Investmentumfeld mit. Somit kennen sie sich mit den Schwierigkeiten im Rahmen von Restrukturierungen und Unternehmenszusammenschlüssen bestens aus. Ein besonderes Augenmerk legt die M&A-Beratung auf folgende Branchen: Automobilindustrie, Industrielle Produktion, Maschinen- und Anlagenbau, Technologie, Medizintechnik, Digitalisierung, IT & Software, Handel, Logistik und Aerospace. Vor allem in der Stuttgarter Region existieren somit zahlreiche potenzielle Kunden und Partner, die von BENTEN erfolgreich unterstützt und begleitet werden können.

Erfahrung und Case Studies von BENTEN Capital

Die beste Möglichkeit, die Arbeitsweise einer Beratung zu verstehen ist, einen Blick auf Referenzen und Case Studies zu werfen. Das möchten wir im Folgenden tun, indem wir auf drei Cases vorgehen (die ihr auch auf der Website von BENTEN nachvollziehen könnt). 1) Im Auftrag der Beteiligungsgesellschaft Pinova Capital GmbH wurde der Verkauf der Wendt-Automotive GmbH an die Katcon Global, S.A. mit Sitz in Mexiko begleitet. 2) Im Auftrag des Insolvenzverwalters der Zrinski AG wurde der Verkauf der Gesellschaft an die NATON Medical Group (China) initiiert. Bei der Zrinski AG handelt es sich um ein hochspezialisiertes deutsches Unternehmen aus der Medizintechnik. 3) BENTEN begleitete den Verkauf der Geschäftseinheit “Pumpen” von HALM im Rahmen eines Carve-Outs an das kanadische Unternehmen Armstrong Fluid Technologies. Wie die Case Studies deutlich machen, nimmt BENTEN Capital eine zentrale Rolle in der Beratung deutscher mittelständischer Unternehmen ein, insbesondere wenn es um grenzüberschreitende Transaktionen geht.

Praktikum in der M&A Beratung: Tiefe Einblicke, vielfältige Aufgaben und Vorbereitung der Karriere

Unter den größten 100 M&A Beratungen in Deutschland sind einige Consulting Boutiquen, die man am ehesten wohl als Hidden Champions bezeichnen könnte. Sie unterstützen vor allem den deutschen Mittelstand bei (grenzüberschreitenden) Transaktionen und tragen somit einen erheblichen Teil zum Wachstum, aber auch zur Arbeitsplatzsicherheit bei. Ein Praktikum bei einer M&A bzw. Corporate Finance Beratung ist insbesondere dann gewinnbringend, wenn ihr direkt an Deals bzw. deren Vorbereitung mitwirken könnt. Aus diesem Grund bietet es sich an, bei kleineren Beratungen anzuklopfen, denn hier profitiert ihr von den vergleichsweise kleinen Teams. Das Aufgabenspektrum umfasst die Markt- und Wettbewerbsanalyse, Unternehmensbewertung, Vorbereitung relevanter Meetings sowie Unterstützung im Day-to-Day Business. Ihr werdet extrem wertvolle Erfahrungen sammeln und euer Karrierenetzwerk nachhaltig ausbauen – bewerbt euch also am besten sofort auf das nächste Praktikum!

Weitere Karrieretipps aus Investment Banking und M&A

Investment Banking Stellenbörse


Bildquelle: Loic Fürhoff


Portrait Solon Management Consulting: Fokus auf Telekommunikation, Medien und Technologie (TMT)

Solon Management Consulting ist eine auf die sogenannten TMT-Branchen spezialisierte Beratung aus München. Zu den bedienten Bereichen gehören Medien, Kabelnetze, Glasfaser und xDSL, Mobilfunk, Datacenter, Hosting & Cloud, Technologie, Software sowie Private Equity. Bei Solon steht der komplette Business Development Lifecycle im Fokus, was bedeutet, dass von Strategie über Business Development und Performance Improvement bis hin zu Transaktionen zahlreiche Projekte bearbeitet werden. Mit Büros in München, London, Paris, Warschau und Mailand sowie Partnerbüros in Boston, New York und San Francisco ist die Beratung durchaus international aufgestellt. Seit der Gründung im Jahr 1996 wurde die Beratung bereits mehrfach zum besten Consulting Unternehmen in der TMT-Branche gekürt und legt außergewöhnlich großen Wert auf ein erfahrenes und gleichzeitig menschlich angenehmes Team.

Wie sieht ein Praktikum bei Solon aus und welche Erfahrungen und Kenntnisse braucht ihr dafür?

Laut Website von Solon müsst ihr natürlich zu den absolut Besten eures Jahrgangs zählen und außergewöhnliche Fähigkeiten sowie analytische Denken mitbringen. Soweit unterscheidet sich das Anforderungsprofil nicht von anderen Top-Beratungen und doch zeigt bereits die Karriereseite, dass Solon etwas anders tickt. Ein erfahrener Berater wird während der gesamten Zeit des Praktikums euer Coach sein. Ihr arbeitet fest an einem oder zwei Projekten und seid kein “Lückenfüller”, der immer dann eingesetzt wird, wenn Themen in einem Projekt abgearbeitet werden müssen. Die akademische Fachrichtung spielt keine Rolle, solange ihr offen, kreativ und strukturiert denkt und arbeitet. Ihr seid in München, London, Paris, Warschau oder Mailand stationiert, sodass ihr schon im Praktikum die Möglichkeit habt, internationale Erfahrung zu sammeln. Kurzum: Solon Management Consulting ist keine typische Beratung, wie man sie häufig sieht. Wir wünschen euch viel Erfolg bei der Bewerbung und viel Spaß im Praktikum!

Warum ein Praktikum bei einer Consulting Boutique besser sein kann als bei den großen Beratungen

Zu den größten Strategieberatungen in Deutschland gehören neben den absoluten Top-Beratungen (McKinsey, Bain, BCG) auch zahlreiche mittelständische Beratungen und Boutique Consulting Firmen. Gerade diese Unternehmen sind für Praktikanten besonders interessant, weil hier früh Verantwortung übernommen werden kann und muss. Natürlich findet ihr in kleinen Beratungen auch eine starke Hierarchie vor – sonst wären die Aufstiegschancen in der Branche ja nicht so interessant. Allerdings sind die Teams deutlich kleiner und ein Projekt wird oftmals nur von wenigen Beratern betreut. Somit habt ihr als Praktikant nicht selten bereits die Chance, relevante Aufgabenpakete zu übernehmen und ganze Teilprojekte eigenverantwortlich zu gestalten. Außerdem zeichnen sich Consulting Boutiquen oftmals dadurch aus, dass sie den vollen Fokus auf das Top-Management und strategisch höchst wichtige Themen legen. Somit besteht bei einer kleineren Beratung weniger die Gefahr, zur verlängerten Werkbank der Auftraggeber zu werden und wochenlang stumpfsinnige Aufgabe zu übernehmen. Zu guter Letzt sei natürlich auch auf die Gehälter bei den kleinen Top-Beratungen verwiesen. Während breit aufgestellt, große Consulting Firmen beim Gehalt zunehmend knausern, sind Top Management Consulting Boutiquen noch etwas großzügiger.

Weitere Karrieremöglichkeiten im Consulting in Deutschland

Unsere Consulting Stellenbörse


Bildquelle: Jan Antonin Kolar


Karriere bei einem Immobilienmakler: deutlich mehr als Wohnhäuser, Eigentumswohnungen und Co.

Für viele Immobilienprofis bieten die größten Immobilienmakler Deutschlands sehr spannende Karrieremöglichkeiten. Anders als bei kleinen Maklerbüros, kann bei größeren Häusern deutlich mehr Verantwortung übernommen werden und die Vielfalt der Projekte ist enorm. Während kleine Maklerbüros oftmals vorwiegend Wohnimmobilien vermitteln, unterstützen die großen Häuser bei Deals in Millionenhöhe. Sie nehmen damit einen wichtigen Platz in der Immobilienbranche ein und zeichnen sich durch ein breites, hochqualitatives Netzwerk aus. Der klassische Immobilienmakler wird gerne einmal belächelt und der Ruf des Maklers ist leider nicht immer positiv. Allerdings gilt das in den meisten Fällen nicht im Segment der Gewerbeimmobilien bzw. großer Wohnimmobilien. Hier vertrauen Immobilieninvestoren, Asset Manager, Banken und Co. auf die Expertise und Erfahrung der größten Maklerhäuser. Für euch bedeutet dies, dass ihr bei riesigen Deals ganz nah dabei sein könnt. Insbesondere für einen Einstieg in die Immobilienbranche eignet sich ein Praktikum bei einem Makler also allemal.

Logivest Portrait: Führender Immobilienmakler für Logistikimmobilien in ganz Deutschland

Logivest gehört zu den besten Maklern in München und Umgebung. Die Gesellschaft hat sich auf den Vertrieb von Logistikimmobilien spezialisiert und gehört in diesem Bereich zu den wichtigsten Playern in ganz Deutschland. Das Leistungsspektrum umfasst Vermietung & Vermarktung, Transaktionsberatung, Neubauberatung, Ansiedlungsberatung, Logistikberatung, Markt- und Standortreports, M&A-Beratung sowie Logistikstandort-Marketing. Es wird deutlich, dass ihr es hier mit einem Unternehmen zu tun habt, das deutlich breiter und professioneller aufgestellt ist, als der typische Makler von nebenan. Für euch bedeutet das: tiefe Einblicke in die Immobilienbranche, umfassende Dealerfahrung, wertvolle Kontakte aus der Szene und abwechslungsreiche Aufgaben. Logivest bietet laufend interessante Jobmöglichkeiten, wie zum Beispiel eine Stelle als Werkstudent im Immobilienvertrieb oder eine Position als Dualer Student im Immobilien Management. Schaut doch einfach mal auf der Seite von Logivest vorbei und macht euch einen Eindruck von ihnen.

Wieso lohnt sich ein Praktikum bei einem Immobilienmakler für die Real Estate Karriere?

Viele Real Estate Professionals haben ihre Karriere bei einem Beratungsunternehmen aus der Branche begonnen. Die Vermittlung von Immobilien sowie die Transaktionsberatung verspricht tiefe Einblicke in die Immobilienszene und eröffnet zahlreiche spannende Karrieremöglichkeiten. Durch die relevanten Kontakte im Real Estate Bereich sind erfahrene Immobilienmakler auch bei Asset Managern und Full Service Providern in der Immobilienbranche sehr beliebt. Mit einem Praktikum könnt ihr erste Schritte in der Szene machen und euer Netzwerk ausbauen. Auch wenn ihr noch am Beginn eurer Karriere steht, könnten sich hier interessante Möglichkeiten ergeben. Wagt den Schritt raus aus eurer Comfort Zone und kommt mit Maklern in Kontakt – es wird sich lohnen.

Weitere Karrieremöglichkeiten in der Real Estate Branche

Bildquelle: Elevate


Wieso ihr als Investment-Professional die Immobilienbranche für eure Karriere in Betracht ziehen solltet

In Deutschland gibt es tausende relevante Investoren, die spannende Karrieremöglichkeiten für High Potentials bieten. Die Immobilienbranche ist dabei besonders interessant, weil hier Investments in Millionenhöhe an der Tagesordnung stehen. Mehr als 300 Immobilieninvestoren in Deutschland sind täglich damit beschäftigt, ihr Portfolio weiter auszubauen, um oftmals zweistellige Renditen einzufahren. Die Real Estate Szene blickt besonders interessiert in die deutschen Big 7 – so nennt man die sieben dynamischsten und größten Immobilienmärkte in Deutschland. Konkret handelt es sich dabei um Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und Köln. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Assetklassen Büro, Wohnen und Retail gelegt, doch auch Gesundheitsimmobilien, Hotels, Logistikimmobilien und weitere Immobilienklassen werden von spezialisierten Häusern angegangen. Die Immobilienszene ist aus Karrieresicht insbesondere deshalb so spannend, weil es sich hierbei um einen stark wachsenden Markt handelt. Die Immobilienmärkte in Deutschland, Europa und der ganzen Welt wachsen rasant und rufen unzählige Immobilienentwickler und -investoren auf den Plan. Die Assets under Management sind teilweise gigantisch und dementsprechend aufregend sehen die meisten Jobs aus.

Das zeichnet die Deka Immobilien Investment GmbH mit Sitz in Frankfurt aus

Deka Immobilien gehört zu den größten und relevantesten Immobilieninvestoren Deutschlands. Die Gesellschaft hat über 500 Immobilien in ihrem Portfolio, wobei 25 Länder abgedeckt werden. Das verwaltete Immobilienvermögen (Assets under Management) beträgt mehr als EUR 37 Mrd. und das Transaktionsvolumen im Jahr 2018 lag bei EUR 4,5 Mrd. Bei der Nutzungsart der Gebäude wird sich komplett auf Gewerbeimmobilien konzentriert. Hierzu zählen vor allem Bürogebäude, Immobilien für Handel und Gastronomie, Hotels, Logistik- und Lagerimmobilien sowie Gebäude in Mischnutzung. In dem deutschen Portfolio finden sich einige echte Hochkaräter, wie das Poseidon in Frankfurt (Theodor-Heuss-Allee), das World Trade Center Dresden, der Tower 185 in Frankfurt (PwC-Sitz) sowie der SpreePalais am Dom in Berlin. Doch auch international ist Deka Immobilien an einigen extrem großen Deals beteiligt, was ihre Bedeutung nochmals unterstreicht.

So könnte ein Praktikum und die Karreire bei einem Immobilieninvestor aussehen und sich lohnen

Wiwiguru berichtete bereits einige Male von der Bedeutung der Immobilienbranche für eure Karriere. Der Job bei einem Immobilienunternehmen ist hauptsächlich durch die Erstellung tiefgreifender Finanzmodelle sowie intensive Marktanalysen geprägt. Außerdem wird von euch erwartet, dass ihr Gespräche im Rahmen eines Deals umfassend vorbereitet. Doch wieso solltet ihr euer nächstes Praktikum bei einem Immobilien Asset Manager oder Investor machen? Hierfür gibt es zahlreiche Gründe, von denen wir im Folgenden einige auflisten möchten. 1) Eine erfolgreiche Karriere gelingt nur, wenn ihr ein breites Verständnis von unterschiedlichen Branchen habt. Unternehmensbeteiligungen und der Aktienmarkt sind für Investment Professionals natürlich von großer Bedeutung – wer die Immobilienbranche jedoch noch nie von Innen erlebt hat, übersieht einen signifikanten Teil der Investmentszene. 2) Während das Investment Banking bei vielen Banken stark unter Druck geraten ist, wächst die Immobilienbranche weiter rasant. Mit Blick auf eure zukünftige Karriere scheint hier also noch großes Potenzial vorhanden zu sein. 3) Immobilieninvestoren und Asset Manager suchen fortlaufend hochqualifizierte Mitarbeiter mit analytischem Gespür. Als High Potentials könnt ihr hier aus der Masse herausstechen und habt gute Karrierechancen.

Diese Beiträge aus der Investment-Szene könnten dich interessieren

Investment Banking Stellenbörse


Bildquelle: Claus Grünstäudl


Portrait Holtzbrinck Ventures: einer der wichtigsten Risikokapitalgeber in Deutschland und Europa

Mit Büros in München und Berlin ist HV Holtzbrinck Ventures in den zwei relevantesten deutschen Städten für die Venture Capital- und Startup-Szene präsent. Seit dem Jahr 2000 ist die Gesellschaft als Risikokapitalgeber aktiv und fokussiert sich auf Jungunternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen in Europa. Üblicherweise steigt Holtzbrinck Ventures in der Seed Runde oder in Early Stage Runden ein und investiert initial zwischen EUR 200 Tsd. und EUR 5 Mio. Das Team besteht aus höchst erfahrenen und top-ausgebildeten Investment Managern und Partnern, wobei die meisten bereits Erfahrungen als Gründer oder in der Investment-Branche sammeln konnten. Wer in Deutschland an eine Karriere im Venture Capital Umfeld denkt, kommt an Holtzbrinck Ventures nicht vorbei. Somit ist es kein Wunder, dass Wiwiguru den Frühphasenfinanzierer als Option für euer nächstes Praktikum empfiehlt.

Auszug aus dem Portfolio von HV Holtzbrinck Ventures

Die großen Vorbilder aus der Venture Capital Szene haben ihren Sitz größtenteils in den USA und haben in den vergangenen Jahren immer großere Fonds aufgesetzt. Doch auch in der deutschen Venture Capital Branche tut sich einiges. Einer der relevantesten deutschen Akteure ist Holtzbrinck Ventures, was durch das klangvolle Portfolio der Münchner deutlich wird. Holtzbrinck Ventures investierte früh in Zalando und Flixbus – zwei absolute Koryphäen der deutschen Startup-Szene. Hinzu kommen vielversprechende Investitionen in deutsche FinTechs (Exporo, Scalable Capital und SumUp sind nur einige Beispiele), starke B2C-Player (Stylight, Urban Sports Club, Groupon etc.) und viele weitere Jungunternehmen, vorwiegend aus dem Internetumfeld (Hello Fresh, Westwing, Delivery Hero). Insgesamt wurden bereits mehr als 165 Startups gefördert, wobei die gesamten Assets under Management EUR 1 Mrd. betragen. Der aktuelle Fonds (Nr. 7) ist mit EUR 306 Mio. einer der größten in ganz Deutschland.

Das erwartet euch bei einem Venture Capital Praktikum in Deutschland

In Deutschland existieren hunderte Venture Capital Fonds, wie die Liste der Top 200 VCs in Deutschland beweist. Diese Unternehmen eignen sich optimal für euer nächstes Praktikum, insbesondere wenn ihr zuvor schon Erfahrungen in ähnlichen Bereichen sammeln konntet. Venture Capital Firmen sind deshalb so spannend, weil sie die exklusive Investment-Welt mit der innovativen Startup-Kultur verbindet. Ihr habt die Möglichkeit, eure Skills in der Finanzmodellierung zu optimieren, bekommt tiefe Einblicke in junge Unternehmen, lernt spannende Persönlichkeiten kennen und macht etwas für euren CV. Der einzige Haken daran ist, dass Praktikumsplätze bei einem VC extrem begehrt sind. Deshalb solltet ihr unbedingt Berufserfahrung mitbringen und optimalerweise bereits ein eigenes Unternehmen gegründet haben. Außerdem solltet ihr echte Finance-Profis sein und mit sehr guten Noten überzeugen. Der Job wird hauptsächlich durch Excel und Powerpoint geprägt sein, wobei die Beschäftigung mit jungen Startups die meisten Aufgaben weniger trocken erscheinen lässt. Die meisten Ex-Praktikanten schwärmen noch jahrelang von der Erfahrung – bewerbt euch also am besten sofort auf eure heiß-geliebte Stelle im Venture Capital Bereich.

Weitere Karrieretipps aus dem Venture Capital Bereich

Bildquelle: Anastasia Dulgier


Portrait Saxenhammer & Co. Corporate Finance: Führende Boutique Investment Bank aus Berlin

Die wichtigste Information für euch gleich zu Beginn: Saxenhammer & Co. sucht laufend erstklassige Praktikanten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Warum Corporate Finance Beratung aus Berlin eine interessante Option für eure nächsten Karriereschritte sein könnte, lest ihr im Folgenden. Saxenhammer & Co. gehört zu den führenden Corporate Finance Beratungen im deutschsprachigen Raum. Die M&A-Boutique bietet ein umfassendes Leistungsspektrum rund um Unternehmenskäufe und -übernahmen. Besonders renommiert ist Saxenhammer im Bereich Restrukturierung und Special Situations. Neben dem Büro in Berlin werden Standorte in Frankfurt und Mailand unterhalten. Die erfahrenen Partner können einen beachtlichen Track Record aufweisen und sind extrem gut vernetzt. Einen Überblick über Transaktionen aus der jüngsten Vergangenheit könnt ihr der Website entnehmen.

Wie sieht ein Praktikum in der M&A-Beratung aus und was ist das besondere an einer M&A-Boutique?

Egal ob Sell-Side oder Buy-Side – kaum eine Branche ist für Wirtschaftswissenschaftler spannender als die M&A-Beratung. Hier zieht es häufig die besten Finance-Profis hin und der Bereich gilt nicht umsonst als Königsdiziplin. Daher ist es ein wahres Privileg, ein Praktikum bei einer M&A-Boutique absolvieren zu dürfen und den Auserwählten stehen vielfältige Karriereoptionen offen. Insbesondere aufgrund der Größe der Gesellschaften unterscheidet sich ein Praktikum bei einer M&A-Boutique von einem Internship in einer größeren Investmentbank. Da das Team merklich kleiner ist, kommt jedem Mitarbeiter deutlich mehr Verantwortung zu. Ihr werdet die Möglichkeit erhalten, aktiv bei Deals mitzuarbeiten und dürft Aufgaben übernehmen, die in einer großen Investment Bank den Analysten und Associates vorenthalten werden. Das bedeutet allerdings auch, dass sich eure Chefs auf euch verlassen. Der Druck ist also durchhaus etwas höher. Ihr solltet also im eigenen Interesse Erfahrungen in anderen hochklassigen Praktika gesammelt haben (Strategie-Beratung, Venture Capital, Private Equity etc.).

Auf diese M&A Beratungen aus Deutschland solltet ihr für eure Karriere und das nächste Praktikum achten

Die Landschaft der deutschen M&A-Consulting Firmen ist äußerst vielfältig und hält zahlreiche spannende Optionen bereit. Allerdings kennen sich viele Studenten und Berufseinsteiger noch nicht gut genug in der Szene aus, um auf die M&A-Boutiquen zu stoßen. Mit Wiwiguru helfen wir euch dabei, interessante Karrierepfade und Unternehmen zu entdecken. Dabei greifen wir auf die Liste der 100 größten M&A und Corporate Finance Beratungen zurück. M&A-Beratungen, über die wir bereits berichtet haben, sind unter anderem HSCie aus München oder IMAP M&A Consultants aus Mannheim. Es lohnt sich, regelmäßig auf unserer Seite vorbeizuschauen, denn wir halten auch regelmäßig exklusive Stellenanzeigen für euch bereit.

Weitere Artikel zu M&A-Beratung und Investment Banking

Investment Banking Stellenbörse


Bildquelle: Daniel Brosch


Häufig werden wir nach Tipps zur Vorbereitung auf eine Karriere im Investmentbanking gefragt. Wie kann man sich mehr Wissen aneignen und wie kann man spannende Einblicke in die Welt der Firmenübernahmen, Börsengänge und Finanzdeals bekommen? Hierfür können wir drei Bücher empfehlen, die alle einen eigenen Blickwinkel haben und eine besondere Seite des Investmentbankings beleuchten. Die Bücher sind spannend, gut geschrieben und können den Unterschied in Bewerbungsgesprächen machen.



1) Barbarians At The Gate: Der erste große Private Equity Deal

In “Barbarians At The Gate” wird hautnah die Übernahme des Tabakriesen RJR Nabisco im Jahre 1988 beschrieben. Das besondere ist: in dem Buch wird die erste große Private Equity Übernahmeschlacht beschrieben. Im Zentrum steht der exzentrische Nabisco CEO Ross Johnson, der den von ihm geführten Tabakkonzern zu einem Höchstpreis verkaufen will. Auf der anderen Seite sind freundliche und feindliche Bieter wie der heutige Private Equity Riese KKR (Kohlberg Kravis Roberts). Sehr empfehlenswertes Buch um einen Einblick in Firmenübernahmen und Private Equity zu bekommen. Das Buch ist in Englisch und Deutsch erhältlich.

2) Liar’s Poker: Der Sturz der Investmentbank Salomon Brothers hautnah

Der Klassiker “Liar’s Poker” lässt einen in eine Welt des Investmentbankings eintauchen, die in dieser Form heute nicht mehr existiert. Es beschreibt den Jobeinstieg von Michael Lewis – Absolvent der Eliteuni Princeton und der London School of Economics – bei der Wall Street Investmentbank Salomon Brothers. Es geht um das heute deutlich reduzierte Trading-Geschäft, die Ausschweifungen zu der Zeit und den fulminanten Sturz von Salomon Brothers. Die deutsche Version “Wall Street Poker” gibt es hier.

3) The Big Short: Die Finanzkrise 2008

Ein weiteres hoch empfehlenswertes Buch von Michael Lewis ist “The Big Short“: hierbei wird aus verschiedenen Perspektiven die Entstehung der Weltfinanzkrise 2008 beschrieben. In der Lewis-üblichen Schreibweise werden sowohl Charaktere vorgestellt die für die Krise mitverantwortlich waren, als auch solche die sie vorausgesehen haben.

Weitere empfehlenswerte Bücher für Investmentbanking-Interessierte

  • Flash Boys, Michael Lewis: Erklärung und Einblicke in den Börsen-Hochfrequenzhandel. Deutsche Version gibt es hier.
  • Dark Pools, Scott Patterson: Die Rolle von Künstlicher Intelligenz im Börsenhandel und die damit drohende Gefahr
  • Black Swan, Nicholas Taleb: Wie sogenannte höchst unwahrscheinliche “Black Swan” Events Finanzkrisen auslösen
  • The Quants, Scott Patterson: Das Buch beschreibt die Rolle und den Erfolg der “Quants” an der Wallstreets: Mathegenies die mit ihren Algorithmen den Markt schlagen
  • More Money Than God, Sebastian Mallaby: Der Aufstieg vom Hedgefonds im 21. Jahrhundert

Bildquelle: Aditya Vyas

Diese Investmentbanking Artikel könnten dich auch interessieren

Relevante Jobs


Portrait der internationalen Top-Management und Technologie Beratung BearingPoint

BearingPoint gehört zu den weltweit bedeutendsten Management Beratungen und hat sich auf die Bereiche Strategie- und Technologieberatung spezialisiert. Neben klassischen Beratungsdienstleistungen ist die Gesellschaft sogar in der Lage, eigene Softwarelösungen zu entwickeln, um den Kunden im IT-Bereich optimal weiterzuhelfen. Der Hauptsitz von BearingPoint liegt in Amsterdam und global werden mehr als 4.000 Mitarbeiter beschäftigt. Neben dem deutschen Hauptsitz in Frankfurt gibt es noch sieben weitere Büros in Deutschland. Die Geschichte der Beratungsgesellschaft weist bereits zahlreiche Höhen und Tiefen auf, wobei das Jahr 2009 besonders bedeutend ist. Im Rahmen eines Management Buy Outs (MBO) übernahmen die Partner von Bearing Point in der EMEA-Region die hiesige Beratungseinheit. Seither agiert BearingPoint EMEA als eigenständiges Unternehmen im Besitz von circa 170 Partnern. Zu den Kunden gehören zahlreiche große Unternehmen und Konzerne, wobei der Fokus insbesondere auf Industrieunternehmen liegt.

Warum BearingPoint gut für euer nächstes Consulting Praktikum geeignet ist

BearingPoint ist stark auf IT und Technologieberatung ausgerichtet. Diese Fokussierung ist durchaus sinnvoll, wenn man sich aktuelle Entwicklungen in der Wirtschaftswelt anschaut. Die Digitalisierung beeinflusst immer mehr Branchen und die meisten Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihr Geschäftsmodell in die digitale Welt überführen zu müssen. Genau hier setzen erfolgreiche Management-Beratungen an. Ein Praktikum bei BearingPoint wird euch nicht nur mit für Wirtschaftswissenschaftler typischen Strategiethemen konfrontieren, sondern auch mit technischen Fragestellungen. Somit erweitert ihr euren Horizont und seid perfekt auf die Zukunft der Arbeitswelt vorbereitet. Wir sind uns sicher, dass es immer wichtiger wird, sich schnell in fremde Fragestellungen einzuarbeiten und Themen zu verstehen, die weit entfernt von der eigenen Comfort-Zone liegen. Bei einem BearingPoint Praktikum müsst ihr keine Angst haben, mit komplexen Aufgaben alleine gelassen zu werden. Erfahrene Management Consultants stehen euch mit Rat und Tat zur Seite und die Beratung legt großen Wert auf ein gemeinschaftliches Miteinander. Wir wünschen euch schon jetzt viel Spaß bei eurem nächsten Praktikum und freuen uns über Erfahrungsberichte.

Diese Consulting Firmen aus Frankfurt solltet ihr für eure Karriere im Auge behalten

In Deutschland existieren zahlreiche Top-Management und Strategie-Beratungen. Auf der Basis der Liste der Top 75 Strategieberatungen haben wir für euch die interessantesten Gesellschaften mit Sitz in Frankfurt herausgesucht. Neben BearingPoint solltet ihr insbesondere Arthur D. Little im Auge behalten. Die Management-Beratung gilt als älteste Beratungsgesellschaft der Welt und wurde bereits 1886 gegründet. Dass die Consulting Firma noch immer am Markt ist zeigt, wie wandlungs- und anpassungsfähig sie auftritt. Viele der größten Unternehmen vertrauen insbesondere bei strategischen Themen auf Arthur D. Little. Auch PricewaterhouseCoopers (PwC) hat die Deutschlandzentrale in der Bankenmetropole am Main. Insbesondere als Einstieg in die Beratungswelt eignen sich die Big Four sehr gut. Kleinere und dennoch sehr interessante Strategieberatungen aus Frankfurt sind ANXO Management Consulting, d-fine oder quattron management consulting. Ihr solltet bedenken, dass der Standort eures Arbeitgebers in der Beratungsbranche eher zweitrangig ist, da ihr vorwiegend auf Projekten seid und das Büro kaum zu Gesicht bekommt. Es lohnt sich also, auch Management-Beratungen mit Sitz in anderen Städten anzuschauen. Mit Wiwiguru halten wir euch immer auf dem Laufenden und stellen euch spannende Beratungen in ganz Deutschland für euer nächstes Praktikum oder den Berufseinstieg vor.

Weitere spannende Beiträge für eure Consulting-Karriere

Unsere Consulting Stellenbörse


Bildquelle: Razvan Chisu